www.christopher-fell.de Blog Feed

Bärenfelslauf Maitrail (Mo, 06 Mai 2019)
Am 1.Mai bin ich beim Bärenfelslauf Maitrail auf der Ultradistanz gestartet. Es waren 53km Ausgeschrieben die in 5 Runden (10,6 km pro Runde) zu bewältigen waren. Meine Freundin war für eine Runde gemeldet und da ich sie da reingequatscht habe, habe ich ihr versprochen dass wir die erste Runde gemeinsam laufen.   Um 10:00Uhr war der Start. Bei perfektem Wetter ging es auch schon sehr früh auf die ersten Singeltrails. Bis ca. Kilometer 4 ging wellig über Pfade und Forstwege gut voran. Dann kam der Anstieg zum Namensgebenden Bärenfels und der hatte es in sich. Ein langer und steiler Anstieg. Oben wartete die VP mit allem was das Läuferherz begehrt. Danach ging es auf einen sehr steilen Downhill um dann eine harte wende zu machen und wieder eine steile Rampe hoch zu müssen. Diese war nicht sehr lang, aber dennoch heftig.   Ab dann ging es fast ausschließlich bergab bis ins Ziel (für meine Freundin). Für mich war das Ziel der Wendepunkt zur 2. Runde.   Auf der Ersten Runde haben wir viel Zeit verloren, da ich die Strecke unterschätzt und die Form meiner Freundin überschätzt habe. Die verlorene Zeit wollte ich dann in der 2. Runde gutmachen und gebe alles bis ich auf den Vorletzten der Ultrastrecke Aufgelaufen bin. Ab dann wollte ich dann wieder gemütlicher laufen. Das Problem war das ich trotz einer 15min schnelleren 2. Runde trotzdem nicht den Anschluss fand. Also weiter Vollgas!   Diese Taktik hat sich auf der 3. Runde böse gerecht. Erst bin ich gestürzt (zum Glück nicht schlimm), dann folgte ein Starker Leistungseinbruch an der Anstieg zum Bärenfels. Als ich dann endlich an der Stelle war an der es überwiegend Bergab ging bekam ich Magenkrämpfe und konnte nicht weiter als 50m am Stück Laufen. Nach dem ich Kilometer 7-10 auf der 3. Runde fast nur noch gehen konnte habe ich beschlossen an der VP im Start/Ziel Bereich erst mal zu Pausieren. In der Hoffnung das mein Magen wieder besser wird. Es hat leider zu lange gedauert und die  letzten 2 Runden zu wandern hatte ich auch keine Lust.   Mein erstes DNF! Und das bei meinem 2. Ultra. Keine gute Statistik. Das sollte ich in der Zukunft verbessern ;D.   Die Strecke war abwechslungsreich und hat Spaß gemacht. Sie war aber auch härter als gedacht. Die Verpflegung war TOP! Irgendwann komm ich zurück zu Finish, hoffentlich schon nächstes Jahr.  
>> mehr lesen

Trainingsupdate für Bärenfelslauf (Tue, 19 Feb 2019)
  Die ersten 4 Wochen Vorbereitung sind um, Zeit für ein Recap. In den ersten Zwei Wochen war mir wichtig die Häufigkeit meiner Läufe auf 5-6 pro Woche zu steigern. Die Länge war nicht so wichtig geplant waren Umfänge von 33 bis 36 km. Es wurden letztendlich 38 und 48 km was ein gutes Zeichen war. 2 mal pro Woche habe ich Strides mit eingebaut.   In Woche 3 Standen dann 2 Einheiten mit Strides an eine mit 12x 30s Strides und eine mit 4x 20s. zusätzlich noch ein 2h langer Lauf am Samstag mit 7x1 Fartleks zwischendurch.   Die 4. Woche sah dann so aus:       Mo. Ruhetag                                                                  Di. Lauf ca.1h mit 4x 20s Strides                                                                  Mi. 9x 1:30min Fartleks mit WU und CD ca.1h                                                                  Do. Lockerer Lauf ca. 1h                                                                  Fr. Lauf ca. 1h mit 12x 30s Strides                                                                  Sa. „Crosstraining“: Im Wald Holz machen.                                                                  So. 2:20h Lauf mit 7x 1min Fartleks   Das waren ca. 55km Wochenumfang.   Fazit: Die ersten 3 Wochen gingen gut von der Hand und ich musste meinen Trainingsplan anpassen weil ich deutlich besser in Form bin als erwartet. In der 4. Woche hatte ich dann doch schwere Beine und häufig müde. Trotzdem fühlte ich mich während den Einheiten schneller und ich war es auch. Diese Woche habe ich jetzt eine Erholung auf dem Plan und ich glaube die hatte ich auch nötig. Die nächsten Wochen fließen dann mehr Tempoeinheiten ins Training, bevor es dann spezifisch (mehr Höhenmeter und längere Läufe 4-6h) wird.        
>> mehr lesen

Download
PHC_Brochüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.0 MB